Bettwanzen sind kein Problem der Hygiene.

Sie ernähren sich ausschliesslich von Menschenblut und können monatelang ohne Nahrungsaufnahme überleben. Sie verstecken sich in Ritzen und Spalten von Polstermöbeln, vor allem im Bett. Eine Ortung gestaltet sich als sehr schwierig und die herkömmliche Bekämpfung ist kostenintensiv. Daher ist es wichtig einen Verdachtsfall frühzeitig untersuchen zu lassen. Anschließend kann man Bettwanzen durch eine lokale, kostengünstige, Thermo-Behandlung beseitigen und dabei auf Chemie verzichten.